Creative Days X Open Fields

Wechselwirkungen von KI und Klima

Englisch
Mi., 05.06.2024
16.00 - 18.00
Klima Biennale Wien: Nordwestbahnhof, Nordwestbahnstraße 16, 1200 Wien

Vortragender

Zeynep Aksöz
Zeynep Aksöz Balzar
Architektin, KI-Spezialistin, Innovatorin / Open Fields
Als Partnerin des in Wien ansässigen Architektur- und Designbüros Open Fields steht Zeynep an der Spitze der technologischen Entwicklungen in diesem Büro. Sie bietet auch strategische Beratungsdienste für Unternehmen an, die KI-gesteuerte Innovationen und datenbasiertes Design in ihre Arbeitsabläufe integrieren wollen. Sie ist wissenschaftliche Mitarbeiterin und Dozentin an der Universität für angewandte Kunst Wien, Assistenzprofessorin an der TU Wien und ein angesehenes Fakultätsmitglied am IAAC Barcelona. Zeynep ist eine herausragende Persönlichkeit an der Schnittstelle von KI, Architektur und Design und bekannt für ihr Fachwissen und ihre Erkenntnisse, die sie in öffentlichen Vorträgen vermittelt.
Mark Balzar
Mark Balzar
Architekt, Urban Designer, Innovator / Open Fields
Mark Balzar ist ein Architekt, Stadtplaner und Innovator mit Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit, Städetebau und Energie Design. Er ist der Gründungspartner von OpenFields, einer kreativen Praxis für Architektur und Städtebau mit Sitz in Wien. Seine visionäre Führung und sein innovativer Ansatz für Design und Technologie haben OpenFields zu einem Büro gemacht, das sich durch die Integration modernster Gestaltung mit nachhaltigen Prinzipien und Technologien auszeichnet. Balzars Rolle erstreckt sich auch auf die akademische Welt, wo er als Dozent an der Technischen Universität Wien tätig ist und eine angesehene Fakultätsposition am IaaC Barcelona innehat.

Panelist

Claudia Larcher
Claudia Larcher
Künstlerin und Filmemacherin / KI Expertin
Claudia Larcher ist Künstlerin und Filmemacherin, die auch als Lehrende tätig ist. Seit 2021 widmet sie sich intensiv der Rolle von KI in der Kunst und nutzt diese Technologie als experimentelles Werkzeug, um die Schnittstelle zwischen künstlerischer und maschineller Intelligenz zu erforschen. Ihr künstlerisches Schaffen umfasst Film, ortsspezifische Videoanimation, Collage, Fotografie und Installationen. Larcher lebt und arbeitet in Wien und hat ihre Arbeiten bereits in zahlreichen Ausstellungen im In- und Ausland präsentiert. Sie erhielt zahlreiche Preise, darunter den Preis der Kunsthalle Wien, den Outstanding Artist Award und den Österreichischen Kunstpreis.
Piero Visconti
Piero Visconti
Leiter der Forschungsgruppe Biodiversity, Ecology, and Conservation (BEC) am IIASA
Er promovierte in Naturschutzplanung an der James Cook University, Australien. Nach seiner Promotion war Visconti als Postdoktorand an der Universität Rom, bei Microsoft Research Cambridge Computational Ecology Group, der Zoological Society of London und dem University College London tätig. Die Forschungsgruppe, die er am IIASA leitet, entwickelt und verwendet ökologisches Wissen, Methoden und Werkzeuge, um die Funktionsweise von Ökosystemen, Veränderungen der biologischen Vielfalt und Rückkopplungen in gekoppelten sozioökonomisch-ökologischen Systemen zu verstehen. Visconti und seine Gruppe nutzen dieses Wissen, um Managementoptionen zur Erreichung von Biodiversitäts- und Nachhaltigkeitszielen zu entwickeln.
Margarete Jahrmann
Margarete Jahrmann
Spielkünstlerin, Theoretikerin, Universitätsprofessorin
Margarete Jahrmann ist Spielkünstlerin und Theoretikerin, ordentliche Universitätsprofessorin und Leiterin der neuen Abteilung für Experimentelle Spielkulturen an der Universität für angewandte Kunst Wien. Aktuelle Forschungsprojekte: Neuromatic Game Art. Kritisches Spiel mit Neurointerfaces (FWF/PEEK) und Biological Interfaces, Ludic Cultures and Non-human Agencies. Spiele von/mit/über das Leben hinaus (INTRA). Aktuell hat sie ein BioLudic Lab gegründet und kuratiert Ausstellungen und Gastvorträge im Rahmen der Ludic Method Soirées.